Willkommen beim Bürgerverein Gartenstadt

  • Baumfällaktion
  • Der Freyaplatz
  • StrabaNord1
  • Das "Herz" der Gartenstadt, der Freyaplatz
  • Übergabe der Neujahrsbrezel durch Bäckermeister Werner Döringer
  • Sommertagszug2013Titel
  • Stihler
  • Silvesterkonzert2014
  • GelberSack2014
  • Freyaplatz Wochenmarkt
  • Freyaplatz mit Gesellschaftshaus
  • Bürgergarten
  • Mannheim-Gartenstadt-Gnadenkirche
  • Langer Schlag

Wir freuen uns, dass Sie unsere Internet-Präsenz besuchen. Hier möchten wir Sie über die Aktivitäten des Bürgervereins und über Geschehnisse aus dem Stadtteil Gartenstadt, informieren. Auch finden Sie hier alles Wissenswerte über den Bürgerverein, das vereinseigene Bürgerhaus und den dazugehörigen schönen Bürgergarten, die beide für Feste und Familienfeiern buchbar sind!      Näheres hier

                                                                    Der Freyaplatz

Der Freyaplatz

Wenn Sie sich für Veranstaltungen des Bürgervereins und Veranstaltungen in der Gartenstadt interessieren, finden Sie unter “Veranstaltungen” eine sehr umfangreiche Aufstellung von Veranstaltungsterminen des Bürgervereins und dem ihm angeschlossenen Vereinen aus dem Stadtteil. Der Bürgerverein würde sich sehr freuen, Sie bei einer der Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Hier können Sie sich die aktuelle Ausgabe der vereinseigenen Stadtteilzeitung als PDF herunterladen. Zurückliegende Ausgaben finden Sie in unserem Zeitungs-Archiv unter der Rubrik “Gartenstadt•Waldhof Journal”.

Aktuelle Ausgabe

 


Baumfällaktion


Handarbeiten und mehr “Kreativkreis Plus”

 Freitag, 6. Februar, 18 Uhr, Bürgerhaus Gartenstadt mit Angelika Stein

Angelika Stein: „Ich möchte einen Strick-, Bastel –, Werk- und Handarbeitskreis gründen. Dazu suche ich nach Interessierten. Es sollte ein lockeres Zusammentreffen werden, ohne Verpflichtung. Auch Männer sind willkommen. Ihr dürft es gerne weitersagen bei Freunden, Nachbarn, Kollegen. Jeder ist willkommen. Unser erstes Kennenlernen findet am Freitag, 6. Februar, 18 Uhr, statt. Dazu treffen wir uns im Bürgerhaus in der Kirchwaldstraße 17.
Interessierte könnt sich per Mail bei angelika.stein.mail@tonline-de oder unter Telefon: 0621-773802 melden.

Lesen Sie mehr im Gartenstadt•Waldhof Journal auf Seite 3


 Sommertagszug Motto: „Wir sind die Musikanten“

Sonntag, 22. März 2015, ab 14 Uhr

Sommertagszug2013Titel

Das Motto für den diesjährigen Gartenstädter Sommertagszug des Bürgervereins, der am 22. März, ab 14 Uhr stattfindet, lautet: „Wir sind die Musikanten“. Kindergärten, Schulen, Vereine und Privatgruppen, sind herzlich eingeladen, sich unter diesem Motto am Sommertagszug zu beteiligen. Die schönsten Gruppen präsentieren sich beim Finale des Zugs am Rodelhügel. Zudem werden sie zur feierlichen Preisverleihung eingeladen. Anmeldung für diese Veranstaltung nimmt Heinz Egermann unter Telefon: 0621-7628025 oder per E-Mail: hge(at)gmx.org entgegen.


Wir singen Pop Musik mit Tine Wiechmann

Jeden Dienstag von 19 bis 21 Uhr im Bürgerhaus

Pop-Musik ist die am meisten gespielte und gehörte Musik unserer Zeit, zugleich auch die Musik, die recht selten von Chören gesungen wird. Seit November 2014 bietet der Bürgerverein jeden Dienstag Gelegenheit Pop Musik zu singen. Als Chorleiterin konnte Tine Wiechmann gewonnen werden. Sie verfügt über ein abgeschlossenes Musikstudium, u.a. in der Stilrichtung Pop Musik und ergänzt ihr Studium zurzeit an der Pop Akademie. Tine Wiechmann bringt Erfahrung in der Leitung von Chören mit. Die Chorleiterin ist auch als Sängerin erfolgreich, hat mit Pop und Jazz bereits zahlreiche Konzerte und Auftritte im Fernsehen absolviert. Wer Lust hat, sich intensiv mit Pop Musik zu beschäftigen und dabei seine Stimme zu schulen, ist hier richtig. Tine Wiechmann lädt seit Anfang November, jeden Dienstag von 19 bis 21 Uhr, in das Bürgerhaus Gartenstadt, Kirchwaldstraße 17, zum Singen von Pop- Liedern  ein. Notenkenntnisse sind zur Teilnahme keine Voraussetzung.


StrabaNord1

 Stadtbahn-Infopunkt noch immer im Bürgerdienst
Es ist sieht so aus, dass die Rhein-Neckar-Verkehrsgesellschaft (RNV) und die Stadt Mannheim beim Bau der Stadtbahn Nord aus dem Desaster in der Hessischen Straße gelernt haben. Für den Bauabschnitt in der Waldpforte wurde jedenfalls eine andere Baufirma engagiert und auch der Bauaufseher der RNV wird als erfahren und bürgernah geschildert. Über die in der Waldpforte, höhe Bürgergarten, aktuell laufenden Arbeiten, die zu Verkehrsbehinderungen führen gibt es allerdings keine offiziellen Informationen. Desgleichen ist weiterhin unbekannt, ob und wann der Stadtbahn-Infopunkt ins Jugendhaus Gartenstadt oder ins Bürgerhaus Gartenstadt verlegt wird. Für eine Entscheidung darüber wird es allmählich Zeit.
Nach kritischen Äußerungen aus der Bürgerschaft über den zu großen Abstand zwischen der Haltestelle eingangs der Waldpforte und der Endhaltestelle Waldfriedhof ist nun eine zusätzliche Haltestelle auf Höhe der Alfred-Delp-Schule von verschiedenen Projektbeteiligten vorgeschlagen worden. Wollte man diesem Vorschlag folgen, müsste allerdings rasch eine Eingabe an das Regierungspräsidium erfolgen.
Information und Beteiligung der Anwohner und der Bürgerschaft wären ebenso erforderlich.
Indessen wird ab 26. Januar eine Teilsperrung der Friedrich-Ebert-Straße Richtung Innenstadt angekündigt. Dem Individualverkehr steht dann nur noch eine Fahrspur zur Verfügung. Ein Abbiegen in die Hochufer-, Carl Benz- und Mainstraße sei dann bis Mitte April nicht mehr möglich. Umleitungsempfehlungen „für Anwohner“ seien ausgeschildert.

Die Stadt ist “uffgewachd”, jetzt erfahren Sie hier wirklich mehr.


Stühle reichten beim Neujahrsempfang nicht aus

Die Attentate von Paris standen im Mittelpunkt des Neujahrsempfangs des Bürgervereins Gartenstadt – und die Freude an der Musik. Aus eigenem Erleben schilderte Ehrengast und Hauptredner Stadtrat SPD-Thorsten Riehle, welchen Erlebniswert und welchen anders nicht erreichbaren Genuss und Trost die Musik bieten kann. Riehle, erfolgreicher Kulturschaffender und Geschäftsführer des Capitol berichtete von seiner Begeisterung, die er in einem großen Kinderchor beim vielstimmigen Gesang schon in jungen Jahren empfand.

Lesen Sie mehr im Gartenstadt•Waldhof Journal auf Seite 5 + 6


Frösteln auf dem Freyaplatz

Nicht nur die Uhren scheinen manchmal anders zu ticken in der Gartenstadt. Wo sonst trifft man sich an Silvester um 16 Uhr zum Konzert? – Und dann auch noch im Freien? Temperaturen um den Gefrierpunkt halten nicht davon ab, Freunde, Nachbarn und Bekannte auf dem Freyaplatz zu treffen und ihnen alles Gute fürs neue Jahr zu wünschen.

Lesen Sie mehr im Gartenstadt•Waldhof Journal auf Seite 4


 Dank an Polizei und Feuerwehr

Am letzten Tag im Jahr sind die meisten Menschen auf dem Weg zu Festlichkeiten oder begrüßen innerhalb der Familie das Neue Jahr. Dankenswerterweise gibt es auch Leute, die an diesem Abend ihren Dienst tun und für das Wohl und die Sicherheit der Bürger sorgen.

Lesen Sie mehr im Gartenstadt•Waldhof Journal auf Seite 4




Die neusten Artikel