Einladung der Stadt Mannheim zum Bürgerinformationsabend zur Zukunftsperspektive der B 38

Die B 38 ist eine der Haupteinfahrtstraßen nach Mannheim. Aufgrund der Aufsiedlung der Konversionsflächen Franklin und Spinelli werden neue Erschließungen notwendig, die wiederum eine Entschleunigung der B 38 mit sich bringen wird. Sie soll sich daher in naher Zukunft auf einer Länge von rund zwei Kilometern deutlich wandeln.
 
Die Stadt Mannheim lädt daher die Anrainer der B 38 zu einer Informationsveranstaltung ein. Vertreter der Verwaltung und externe Fachplaner berichten
 
am Donnerstag, 22. März 2018,
von 18 bis 20 Uhr,
in der Mensa der Bertha-Hirsch-Schule, Elisabeth-Altmann-Gottheiner Straße 26, 68309 Mannheim (Zugang zur Mensa über Ida-Dehmel-Ring),
 
über die laufenden Untersuchungen zur Zukunftsperspektive der B 38. Neben den Fachplanern vom Büro Orange edge aus Hamburg sowie dem Büro Köhler und Leutwein aus Karlsruhe, wird ebenso Dr. Stefan Carsten vortragen. Der Zukunftsforscher aus Berlin wird in seinem Vortrag über große weltweite Transformationsprozesse und sich daraus ergebenden Chancen für Städte berichten.

Maimarkt-Matinée des Seniorenbüros – Der Kartenvorverkauf hat begonnen

Das Seniorenbüro lädt am Montag, 30. April 2018, zur Maimarkt-Matinée ein. Im Festzelt auf dem Maimarktgelände wird ab 10 Uhr ein abwechslungsreiches Musik- und Unterhaltungsprogramm angeboten. Mit dabei sind die „Stieflziacha“ mit Stimmungsmusik und Barbara Boll vom Capitol mit aktuellen Hits. Außerdem können sich die Besucher auf den Auftritt von Dr. Markus Weber als „Fräulein Baumann“ freuen. Dr. Markus Weber ist unter anderem durch die Frankenthaler Fernsehprunksitzung und als Gründungsmitglied der „Spitzklicker“ bekannt.
 
Im Eintrittspreis von 6,50 Euro sind der Einlass zum Maimarktgelände und ein kleiner Imbiss mit Getränk im Festzelt enthalten.
 
Karten gibt es ab sofort beim Seniorenbüro Mannheim / Veranstaltungsservice in K 1, 7 – 13, 68159 Mannheim, sowie beim Mannheimer Seniorenrat im Stadthaus N 1. Weitere Infos zum Kartenvorverkauf erhalten Sie im Seniorenbüro unter der Telefonnummer 0621 293 3176.

Figurentheater bringt „Yakari“ beim Jugendhaus Waldpforte auf die Bühne

Im vergangenen Jahr gastierte das Figurentheater Calimero mit der Geschichte „Yakari und kleiner Donner“ erfolgreich im großen Theaterzelt vor dem Jugendhaus Waldpforte. Jetzt kehren die Puppenspieler um Thomas und Diana Frank wieder mit einer neuen Geschichte des kleinen Indianerjungen Yakari nach Mannheim zurück.
 
Von Donnerstag, 22. März, bis Ostermontag, 2. April, steht das Theaterzelt vor dem Jugendhaus Waldpforte, Waldpforte 67, 68305 Mannheim. Gespielt wird „Yakari und großer Adler“ täglich um 16 Uhr, sonntags und am Ostermontag um 15 Uhr. An Karfreitag, 30. März, gibt es keine Vorstellung. Am Montag, 26. März, ist Familientag zum reduzierten Preis.
  „Figurentheater bringt „Yakari“ beim Jugendhaus Waldpforte auf die Bühne“ weiterlesen

News zum neuen Cafe am Waldfriedhof

Die Grube für das Fundament ist ausgehoben und die Sauberkeitsschicht wurde gegossen.
Zur Zeit werden die Fundamentwände und die Aufnahmen für die Stützen gegossen. Dazu werden massive Eisenkäfige gebaut, die dem Beton die nötige Festigkeit geben.
Sind diese Arbeiten Abgeschlossen, wird das Erdreich wieder verfüllt und die Bodenplatte gegossen.
In ca. 4 Wochen (Anfang bis Mitte März) könnten diese Arbeiten beendet sein.

Fundament 1
Beginn der Fundamentarbeiten

Das Gebäude selbst wird aus Holz von der Firma Holzbau GmbH Körber – Sumser – Frey in Fertigteilen erstellt, die dann vor Ort in kurzer Zeit zusammengesetzt werden können.

Soweit nichts dazwischen kommt, kann der Bau bis Ende Sommer bezugsfertig sein.

Danach muss der neue Betreiber das Gebäude einrichten und in Betrieb nehmen.

Eventuell geht der offizielle Betrieb ab Herbst los.

neue Bilder vom 18.02.2018

Bildquellen

  • IMG_2068: Roman Thelen

Selbstbehauptungskurse für Frauen

Sei_kein_Opfer

Jeder einzelne Fall von Gewalt erschüttert, macht Angst, erzeugt Hilfslosigkeit und Verunsicherung. Die Anwendung erlernter Selbstbehauptungs-und Konfliktlösungsstrategien, das frühzeitige Erkennen und Vermeiden bedrohlicher Situationen und das Entwickeln geeigneter Handlungsalternativen können zu einer effizienten Gegenwehr und einem wirksamen Selbstschutz maßgeblich beitragen. Deshalb bietet der Bürgerverein Gartenstadt e.V.in Kooperation mit dem TV 1877 Mannheim Waldhof e.V. und dem SiMA e.V. im Rahmen des Projekts „Wachsame Gaddestadt, STOP-keine Chance für Einbrecher!“ zunächst 2 Kurse für Frauen an.
Termin 1: 20.01.2018, 09-15 Uhr (Räumlichkeiten des TV 1877 MA-Waldhof e.V.)
Termin 2: 27.01.2018, 09-15 Uhr (Räumlichkeiten des TV 1877 MA-Waldhof e.V.)
Die Vereine konnten mit dem zertifizierten Gewaltschutztrainer Marco Böhringer, „Defletics –Selbstverteidigung & Fitness“, einen sehr erfahrenen Trainer für die Durchführung der Kurse gewinnen. Mitmachen kann jede Frau, besondere Vorkenntnisse oder körperliche Voraussetzungen sind nicht von Nöten.Die Kurse werden kostenlos angeboten, eine Anmeldung ist jedoch zwingenderforderlich.

Anmeldungen ausschließlich unter der Emailadresse: buergerverein-gartenstadt@gmx.de

Wachsame Gaddestadt – STOP, keine Chance für Einbrecher!

Am 15.11.2017, 19.30 Uhr fand im Bürgerhaus des Bürgervereins Gartenstadt e.V. die erste Einbruchschutzveranstaltung im Rahmen des Projekts „Wachsame Gaddestadt – STOP, keine Chance für Einbrecher!“ statt. Der, im Rahmen der von der Polizei Baden-Württemberg geförderten Initiative, angebotene Themenabend war in zwei Komplexe unterteilt. Nach der Begrüßung der zahlreich erschienen Bürger durch die Vereinsvorsitzende Frau Gudrun Müller, begann der Fachvortrag zum Thema technische und mechanische Schutzmöglichkeiten an Haus und Wohnung, welcher von Frau Eike Reimann von der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Mannheim gehalten wurde. Die Expertin erklärte anschaulich die Vorgehensweise von Tätern. Zunächst stellte sie dar, warum und mit welchen Hintergedanken sich Einbrecher ein bestimmtes (weiterlesen…)

Wachsame Gaddestadt

Hierzu auch ein Link: http://www.k-einbruch.de/

15. November 2017, 19.30 Uhr: Infoabend des Projekts „Wachsame Gaddestadt“

kein_Einbruch

Wachsame Gaddestadt – STOP, keine Chance für Einbrecher!

Projekt „Prävention von Wohnungseinbrüchen durch eine wachsame Nachbarschaft“

Klicken Sie auf den Link…

Eine geförderte Initiative der Polizei Baden-Württemberg für eine wachsame Nachbarschaft im Stadtteil Mannheim Gartenstadt
Auf Initiative des Bürgerverein Mannheim Gartenstadt e.V. haben sich einige ortsansässige Vereine für das Projekt „Wachsame Gaddestadt – STOP, keine Chance für Einbrecher!- Initiative für eine wachsame Nachbarschaft im Stadtteil Mannheim Gartenstadt.“ Zusammengetan.
Ziel der Zusammenarbeit der eigenständigen Vereine, die eine Gesamtmitgliederzahl von über 3000 Mitgliedern umfasst, ist es das subjektive und objektive Sicherheitsgefühl der Bürger im Stadtteil Mannheim Gartenstadt durch das Projekt zu erhöhen und so Wohnungseinbrüche insbesondere durch sicherheitsbewusstes Verhalten, eine aufmerksame Nachbarschaft und eine funktionierende Sozialkontrolle zu verhindern. Mannheim und somit auch der Stadtteil MA-Gartenstadt ist im Landesvergleich Baden-Württemberg von Einbrüchen stark belastet. Die im Jahr 2016 und 2017 durchgeführten Beratungen durch die technische Prävention des Polizeipräsidiums Mannheim, die überdurchschnittlich hoch sind, belegen, dass das Interesse am Schutz vor Einbrüchen hoch ist und dieses durch Initiativen gefördert werden muss.
Für das Projekt, welches in Kooperation mit dem örtlich zuständigen Polizeirevier MA-Sandhofen, der Kommunalen Kriminalprävention der Stadt Mannheim, dem SiMA e.V. wird mit Fördermitteln aus dem KKP Projekt „Prävention von Wohnungseinbrüchen durch eine wachsame Nachbarschaft“ des Innenministeriums Baden-Württemberg realisiert.
Insgesamt wurden 10.000 Euro an Fördergeldern für die Maßnahmen für die Jahre 2017 und 2018 beantragt und wie wir heute erfuhren auch genehmigt.
Der Bürgerverein freut sich sehr über die Unterstützung, die den Gartenstädter Bürgern vollends zu Gute kommen soll.
Wir werden über die einzelnen Projekte/ Veranstaltungen und Aktionen zeitnah berichten.
Christoph Kunkel