Bürgerfest

(Fotos s. u.)
Das traditionelle Gartenstädter Bürgerfest findet 2017 zum 01. und 2. September im Bürgergarten Kirchwaldstraße/Ecke Waldpforte statt.

Straßenfeste gehören zur Gartenstadt wie der Karlstern und der Freyaplatz. Sie sind aus dem Gemeinschaftsleben nicht wegzudenken. Das große Fest steigt seit einigen Jahren im Bürgergarten: Das Bürgerfest des Bürgervereins ist beliebter Treffpunkt. Immer im Sommer sind alle herzlich willkommen, die im Garten unter Robinien Freunde treffen und Gemeinschaft genießen möchten. In Sachen Hygiene ist der Bürgerverein aktiv geworden. Nun steht direkt auf dem Gelände ein Toilettencontainer zur Verfügung, in den man sogar ohne Klettern gelangt. Selbst für Rollstuhlfahrer ist gesorgt. Auch sie finden eine den Vorschriften entsprechende Toilette vor. Die Festeinteilung der letzten Jahre wird der Bürgerverein schon in Hinblick auf den Stadtbahnbau gründlich ändern müssen. Die Tenne wurde deshalb in den Bühnenbereich einbezogen. Für Tanzgruppen steht somit eine ebene Fläche zur Verfügung.

Freitags ab 18 Uhr ist die Eröffnung, samstags um 11 Uhr beginnt der Familientag abwechslungsreichem Programm. Rücksicht nimmt der Bürgerverein auf seine Nachbarn. Die Lautstärke der Musik ist gedämpft; wer sich lieber unterhält als der Musik zuzuhören, lässt sich einfach in einem Zelt weiter nieder. Noch einmal Rücksicht auf die Nachbarschaft: Um 22 Uhr ist freitags und samstag Kassenschluss. Natürlich hoffen alle beim Bürgerverein auf gutes Wetter. Jedoch sollte ein zwischenzeitlicher Regenguss vom Besuch nicht abhalten. Geschützte Plätze unter Zelten gibt es reichlich. Für Unterstützung jeder Art beim Bürgerfest ist der Bürgerverein herzlich dankbar. Wer für Samstag einen leckeren Kuchen spendieren möchte, ist herzlich willkommen. Kaffee, Kuchen und eine Auswahl an verschiedenen kalten und warmen Gerichten: Vom Bürgerfest muss niemand hungrig den Heimweg antreten. Auch die Getränkeauswahl ist üppig. Pils und Hefeweizen vom Fass sind inzwischen selbstverständlich, aber auch alkoholfreies Bier wird angeboten. Was bietet der Bürgerverein seinen Mitgliedern? Am Infostand wird darüber selbstverständlich gerne informiert, liegen auch Aufnahmeanträge bereit. Nur 18 Euro pro Jahr kostet es den Bürgerverein mit seiner Mitgliedschaft zu unterstützen. Auf Einweggeschirr wird beim Bürgerfest weitgehend verzichtet. Die doppelwandigen Trinkbecher mit dem Bürgervereinslogo sollten deshalb keineswegs in den Müll geworfen werden. Sie halten die Temperatur des Getränks erfahrungsgemäß deutlich länger als Glas. Für die Biertrinker gibt es trotzdem die beliebten Henkelgläser. Rauchen ist beim Bürgerfest erlaubt. Kippen sollten bitte nicht auf den Boden geworfen werden. Aschenbecher stehen reichlich zur Verfügung.

2017

DSC_0310

1. Vorsitzende Gudrun Müller

DSC_0303_2 DSC_0315_2  DSC_0320_2 DSC_0336_2 DSC_0342_2 DSC_0350_2 DSC_0317_2 DSC_0359_2  DSC_0355_2  DSC_0354  DSC_0394 DSC_0387  DSC_0380_  DSC_0372_2  DSC_0360  DSC_0279_2  DSC_0278  DSC_0270  DSC_0269  DSC_0268  DSC_0266_2  DSC_0265  DSC_0264

Bis 2010 wurde auf dem Festplatz Unter den Birken/Wotanstraße gefeiert.

Zöllner beim Straßenfest in 2010

Herbert Meckel mit Tochter und Frau Doris

Zöllner beim Straßenfest 2010